Schützenverein Flamschen seit 1744 e.V.
Schützenverein Flamschen seit 1744 e.V.

Wir freuen uns, Sie und Dich auf unserer Homepage begrüßen zu können.

 

 

 

Viel Spaß beim Stöbern wünscht der Schützenverein Flamschen!

+++ Terminankündigung+++

Almauftrieb in Flamschen

am 29.4.2017

 

Musik: Emsländer Spitzbuben

Einlass ab 18:30 Uhr

Fassanstich mit der Jugendlaskapelle Coesfeld

 

 

Eintritt im Vorverkauf: 10 € und 20 € mit Buffet

 

HIER geht's zum Kartenvorverkauf

https://cx-services.com/vr-bank-westmuensterland/vr.php?OKTOBERFESTFLAMSCHEN

 

Hier sind Bilder vom Pressetermin

 

Den neuen Veranstaltungskalender 2017 findet ihr unter "Termine"

 

Karnevalssonntag, 26.02.2017 ab 11:00 Uhr


Frauen-Frühschoppen im Vereinsheim
Auch in diesem Jahr steigt wieder der traditionelle Frauen-Frühschoppen im Vereinsheim,
wozu auch die Männer herzlich dazu eingeladen sind. Die Jecken können sich natürlich gerne
verkleiden.

Am Samstag, 28.1.2017 fand unsere Generalversammlung statt

Der 1. Vorsitzende, Herrmann Schulze Bröring gratuliert den „Neugewählten“ zu ihren Ämtern (v.l. Mirko Winkelhüsener u. Daniel Roters als Bezirkskassierer und Fabian Rietmann als 2. Vorsitzenden).

Am vergangenen Samstag fand die diesjährige Generalversammlung des Schützenverein Flamschen im Bühnenheim der Freilichtbühne statt. Hermann Schulze Bröring als 1. Vorsitzender, konnte über 70 Mitglieder begrüßen. Nach dem Totengedenken, an die im letzten Jahr verstorbenen Schützen, stellte Klemens Knapp den Kassenbricht des Vereinsheims vor. Darauf folgte Frank Hemsing mit dem Kassenbericht des Schützenvereins. Frank Hamburger erinnerte an die zahlreichen Aktivitäten des Vorstands und des Vereins. Darauf folgte die Entlastung durch die Versammlung. Neuwahlen gab es in diesem Jahr in den Reihen des Vorstandes. Frank Hemsing ist in seiner Position des Hauptkassierers bestätigt worden. Frank Hamburger, bisher 2. Vorsitzender, verlässt nach 12jähriger Tätigkeit den Vorstand. An seine Stelle wurde Fabian Rietmann gewählt. Für diesen folgte Mirko Winkelhüsener als Bezirkskassierer. Antonius Bennemann, Josef Schemmer, Herbert Knapp, Markus Wichtrup und Willi Ebbing stellten sich für weitere 2 bzw. 4 Jahre als Bezirkskassierer zur Verfügung. Für den ausscheidenden Klaus Schlichtmann folgt Daniel Roters in den Vorstand, der bislang als Kassenprüfer tätig war. Als neuer Kassenprüfer konnte Karl Sommer gewonnen werden und Dirk Wulfert verlängerte sein Amt um ein weiteres Jahr. Weiter gingen Hermann Schulze Bröring und Alfred Richters auf das Schützenfest 2017 und das Jubiläumsschützenfest 2019 ein. Danach wurde die neue Veranstaltung des Schützenvereins, den „1. Coesfelder Almauftrieb“ am 29.04.2017 vorgestellt. Der nächste Termin für die Flamschener Schützen ist der karnevalistische Frauenfrühschoppen im Vereinsheim am 26.02.2017, zu dem nicht nur die Frauen eingeladen sind.

GL

Adventskaffee im Bühnenheim

 

Zum gemütlichen Kaffeetrinken trafen sich am 1. Advent gut 70 Mitglieder, um in die Vorweihnachtszeit zu starten.

Neben Kaffee, Kuchen und Plätzchen genossen die Zuhörer auch Texte und Gedichte, die von den Mitgliedern der Landjugend vorgetragen wurden. Dazu wurde kräftig gesungen und geklönt.

TB

Doppelkoppturnier

 

 

Vor "ausverkauftem Hause" - es waren 44 Teilnehmer! - siegte Christian Herbstmann beim diesjährigen Doppelkopfturnier mit meisterlichen 1450 Punkten.

Herzlichen Glückwunsch!!!

Den Zweiten Platz belegte Ludger Roter mit 1420 Punkten, gefolgt von Wolfgang Puhe 1310 Punkten.

Großer Dank gilt Berthold Nagel und Manfred Wiesmann, die das Turnier toll vorbereitet und durchgeführt haben!

 

Alle Plazierungen sind in der PDF-Datei abrufbar, siehe unten.

                                                                                                              TB

DOKOErgebnis 2016.pdf
PDF-Dokument [195.0 KB]

 

 

Erntedankfest und Bullenkoppfest am 15.Oktober 2016

 

Beim diesjährigen Erntedankfest und Bullenkoppfest wurde wieder kräftig gefeiert.

Vorsitzender Hermann Schulze Bröring begrüßte herzlich alle Gäste im Besonderen unseren amtierenden Königsthron und unsere Bierkönigin Irmgard Nagel.

 

Oberst Berthold Nagel freute sich über die großzügigen Bierspenden aus den Bullenköppen in diesem Jahr. Froh war er über die gute Beteiligung beim Ausschießen des Bierkönigs und dankte Irmgard Nagel für ihren Einsatz und das damit verbundene Bierfass. Zudem bedankte er sich für die Bierspende von Norbert Göckener und Willi Ebbing, die gerne und freiwillig zum guten Gelingen des Festes betragen wollten.

 

Beim Knobeln konnte jeder sein Glück versuchen und die Besten erhielten dafür die begehrten Preise. So kam keine Langeweile auf und es wurde bis spät in die Nacht gefeiert.

TB

 

Königspaar zu Besuch beim Flamschener Familienfest

 

Mit einem Korb voller Süßigkeiten überraschte Schützenkönig Rico und Schützenkönigin Eva die Kinder beim diesjährigen Flamschener Familienfest am 17.9.16 und gratulierten dem neuen Kinderkönig Jan Schemmer.

TB

Unser amtierender Königsthron besucht das Schützenfest des Laurentiusstiftes

Nach einem spannenden Vogelwerfen wurde mit Michael Schubert ein würdiger König gefunden, der den Thron wieder mit Leben erfüllt. Vorwerferin Ursula Volmer wurde Königin.

Coesfeld. Schlager-Klänge schallen aus dem Festzelt auf dem Parkplatz des St.-Laurentius-Stifts Coesfeld. Im Zelt herrscht ausgelassene Stimmung. Die Bewohner des Laurentius-Stifts sitzen an geschmückten Tischen, trinken Bier und warten darauf, dass das Königspaar des Flamschener Schützenvereins einmarschiert. Nach mehrjähriger Pause fand am vergangenen Freitag wieder ein Senioren-Schützenfest im St.-Laurentius-Stift statt.

„Da wir kein Königspaar aus dem Vorjahr haben, zieht das Flamschener Königspaar ein“, erklärt Matthias Ebbert, der den Sozialen und Therapeutischen Dienst leitet. „Es gab im Vorfeld schon viele Gerüchte darüber, wer vorhat den Vogel runterzuholen“, freut sich Ebbert über die positive Resonanz auf das Schützenfest. „Genau wie in einem richtigen Schützenverein!“ Deshalb gestaltete sich das Werfen auf den Vogel auch sehr spannend. Schließlich hatte Michael Schubert Erfolg und wurde zum neuen König des Laurentius-Stifts. Königin wurde seine Vorwerferin Ursula Volmer.

Das Schützenfest, das von der Coesfelder Jugendblaskapelle begleitet wurde, ist nur eine von vielen Aktionen, die die Verantwortlichen des Seniorenwohnheims vorbereiten. „Wir bieten pro Monat einige Aktivitäten an“, weiß Bäumer, der vor zwei Jahren die Leitung des Sozialen Dienstes übernommen hat. Das Schützenfest sei für viele Bewohner allerdings ein Highlight. „Viele verbinden den Sommer mit Schützenfesten. Das ruft besonders bei an Demenz erkrankten Senioren viele Erinnerungen hervor.“ In Zukunft soll es wieder alle zwei Jahre ein Senioren-Schützenfest geben.

(Quelle: Text aus den Streiflichtern)

Rico Rensing regiert in Flamschen
Irmgard Nagel erste Bierkönigin

 

Mehr Bilder gibt es in der Galerie

(v. l.) Ehrendame Maira Rüping, Adjutant Erwin Jesewski, Königin Eva Heskamp, König Rico Rensing, Adjutant Daniel Volmer und die Ehrenherren Mario und Luca Rensing
Die Flamschener Schützen können auf einen gelungenen neuen Festablauf zurückblicken. Bei herrlichstem Kaiserwetter und einem spannenden Wettkampf konnte sich Rico Rensing am Samstag gegen seine Mitbewerber Hendrik Schlichtmann, Frank Hemsing und Berthold Nagel mit dem 350. Schuss um 14:50 Uhr als neuer König in Flamschen durchsetzen. Zu seiner Königin erkor er sich Eva Heskamp. Den Königsthron vervollständigen die Ehrendamen Maira Rüping und Lisa Herbstmann sowie die Ehrenherren Luca und Mario Rensing. Zum ersten Mal in diesem Jahr konnte auf einen zweiten Vogel in Flamschen angelegt werde. Es folgte der heiße Kampf um die Würde des Bierkönigs. Hierbei ließ Irmgard Nagel den Mitbewerbern keine Chance und erlegte um 15:40 Uhr mit dem 131. Schuss das Federvieh.
Irmgard „Oma“ Nagel erste Bierkönigin in Flamschen

Bereits am Freitag begannen die Feierlichkeiten in Flamschen mit dem traditionellen Kaffeetrinken und der Jubilarehrung.

Jubilare 2016: (v.l.) 25 Jahre Brigitta Hageböck, Andreas Nagel; 40 Jahre: Regina Sommer, Herbert Nagel; 30 Jahre Maria Peirick, Alois Hüwe

Nach der Festmesse in der Anna-Katharina-Kirche und der Parade vor dem scheidendem König, Fabian Rietmann, wurde der Festball bis spät in die Nacht gefeiert. Der Samstagmorgen begann mit der Totenehrung am Ehrenmal zu der Frank Hamburger die Ansprache hielt. Dann ging es zum Vogelschiessen ins Waldgebiet „No Broam“. Abends durfte dann Rico Rensing die Schützen zu seiner Parade und Königsproklamation antreten lassen. Beim anschließenden Festball ließ die Band „New Age“ es wieder richtig krachen und das Zelt bebte. Am neugestalteten Sonntag konnten es sich die Flamschener Schützen beim gemütlichen Frühschoppen gut gehen lassen. Nach Schützenkönig und Bierkönig durften jetzt die Kinder um die Königswürde streiten. Hierbei setzte sich Leonard Hamburger als Kinderschützenkönig durch und Jana Nagel wurde seine Königin. Neuer Höhepunkt war auch die erstmalige Tombola, bei der viele Preise wie ein Tablet oder eine Digitalkamera an die Schützen ausgegeben werden konnten. Den Hauptpreis, ein nagelneues Fahrrad konnte sich Norbert Göckener sichern. Der Schützenverein bedankt sich nochmals ausdrücklich bei allen Sponsoren. Die neue Festfolge wurde von allen Schützen sehr gut angenommen.

GL
 

Besucherzähler:

(letzte Änderung: 7.2.2017)

Druckversion Druckversion | Sitemap
Schützenverein Flamschen